Vous êtes ici : Accueil › Recherche
› RECHERCHER
Titre
Auteur
Mot-clé
Année avant
Année après
Plus d'options

› AFFINER

› RESULTATS DE LA RECHERCHE  
23 résultats › Tri  › Par 
collection_x
Source : Hypotheses.org

Kulturgutschutzgesetz und Universitätssammlungen

Zauzig, Oliver (12 juil. 2016)

Screenshot Presseerklärung der Bundesregierung zum Kulturgutschutzgesetz Es ist nicht einfach, das Wort immer richtig auszusprechen: Kulturgutschutzgesetz. Kein Gesetz ist in den letzten Monaten so emotional und teils aggressiv diskutiert worden, wie dieses Gesetz, das eigentlich „Gesetz zur ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

5 Fragen an Franziska Ritter, Theaterbausammlung TU Berlin

Gastautor_in (27 févr. 2017)

von Julia Kleinschmidt, TU Berlin Sie leiten das DFG-Projekt zur Digitalisierung der Theaterbausammlung am Architekturmuseum der Technischen Universität in Berlin. Können Sie kurz erklären, welche Bestände es gibt und was das Besondere an der Sammlung ist? Die Theaterbausammlung ist ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Die ‚nicht mehr neuen’ Medien. Herausforderungen für Universitätssammlungen

Klinger, Babett Forster und Kerrin (10 juil. 2015)

Dass Medien Einfluss auf unser Verhältnis zu unserer Lebenswirklichkeit haben, ist unbestritten. Auch, dass Medien in ihrem Gebrauch historischen Wandlungsprozessen unterliegen und von Medienrevolutionen gesprochen werden kann, ist common sense. Grundsätzlich liegt der Fokus dabei aber stets auf ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Sind Präparate und Modelle als wissenschaftliche Darstellungen urheberrechtsgeschützt?

Zauzig, Oliver (13 juil. 2015)

Im Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) heißt es im Paragraph 2 (Geschützte Werke) unter Punkt 7, dass „Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art, wie Zeichnungen, Pläne, Karten, Skizzen, Tabellen und plastische Darstellungen“ zu den ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

„Für die Lehre von Interesse"

Link, Sarah Elena (17 nov. 2016)

Wissenschaftliche Sammlungen spielen in der universitären Lehre meist eine Außenseiterrolle. Ob und in welchem Umfang materielle Objekte im Rahmen von Lehrveranstaltungen zum Einsatz kommen, hängt unter anderem stark von der jeweiligen Fachdisziplin oder ihrer Methoden ab.  Ebenso spielen die ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

„Sammeln als wissenschaftliche Kulturtechnik“: Zwei Perspektiven auf Sammlungen in der universitären Lehre II

Strmljan, Alina (19 nov. 2016)

Zwei unterschiedliche Blicke auf dieselbe Veranstaltung: Kerrin Klinger leitete im Sommersemester 2016 das Seminar „Sammeln als wissenschaftliche Kulturtechnik“ an der TU Berlin, Alina Strmljan nahm als Studentin daran teil. Im zweiten Teil des Beitrags geht Alina Strmljan auf die ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Universität als/und/versus Museum? - Tagungsbericht „10 Jahre MUT“

Gastautor_in (21 févr. 2017)

von Fabienne Huguenin, Deutsches Museum München Inwieweit sollen wissenschaftliche Sammlungen an Universitäten oder die sie betreuenden zentralen Kustodien als genuine Museen agieren, inwieweit sollen sie professionalisierte Museumsstrukturen aufbauen und, wo nötig, sogar entsprechend ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

„Sammeln als wissenschaftliche Kulturtechnik“: Zwei Perspektiven auf Sammlungen in der universitären Lehre I

Klinger, Kerrin (18 nov. 2016)

Zwei unterschiedliche Blicke auf dieselbe Veranstaltung: Kerrin Klinger leitete im Sommersemester 2016 das Seminar „Sammeln als wissenschaftliche Kulturtechnik“ an der TU Berlin, Alina Strmljan nahm als Studentin daran teil. Im ersten Teil des Beitrages schildert Kerrin Klinger ihre ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

5 Fragen an Prof. Dr. Wolfgang Ernst - Medienarchäologischer Fundus, Institut für Musik- und Medienwissenschaft der HU Berlin

Gastautor_in (9 mars 2017)

von Julia Kleinschmidt, TU Berlin Sie sind Gründer des Medienarchäologischen Fundus und betreuen die Sammlung. Können Sie kurz erklären, welche Bestände es gibt und was das Besondere an der Sammlung ist? Die Bestände des Medienarchäologischen Fundus bestehen zum größten Teil aus materiellen ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Sammlungen sind Forschungsinfrastrukturen – was sonst?

Zauzig, Oliver (20 avr. 2016)

Sobald mit dehnbaren Begriffen operiert wird, die individuellen Interpretationsspielraum lassen, und zwar so viel, dass eine Unterhaltung zu keinem Ergebnis führt, bekomme ich ein Problem. Schuld daran sind die oft unterschiedlichen inhaltlichen Vorstellungen, die ein Begriff vermittelt. Mir geht ...

Voir la fiche de la ressource